21. Januar 2015

Jane Eyre von Charlotte Brontë

( Bildquelle:Aufbau Verlag)


 ☻ Eckdaten  ☻

Titel: Jane Eyre
Autor: Charlotte Brontë
Erscheindatum: 2010
Verlag: Aufbau Verlag
Ebook : 8,99 
Seiten: 701
ISBN: 9783841200679
Bei Ebook.de kaufen? Hier Klicken










☻Klapptext ☻

 Die Vollwaise Jane Eyre wächst im Haus ihrer Verwandten auf. Von allen verachtet und ungeliebt, wird sie in die berüchtigte Erziehungsanstalt Lowood gesteckt. Als Erwachsene nimmt sie eine Stellung als Erzieherin auf dem Herrensitz Thornfield des egozentrischen Mr. Rochester an, der sich von der äußerlich unscheinbaren, aber intelligenten jungen Frau sofort angezogen fühlt. Jane willigt in die Heirat ein. Am Traualtar erfährt sie Rochesters grausiges Geheimnis: Er hält seit Jahren seine gesetzlich angetraute, wahnsinnige Frau im Haus gefangen. Schockiert reist Jane ab, mittellos und gesundheitlich angegriffen. Ihre Odyssee führt sie ins Haus eines jungen Geistlichen, der in ihr eine ideale Gefährtin für seine Missionstätigkeit in Indien sieht und ihr einen Antrag macht. Erst jetzt erkennt Jane – durch eine unverhoffte Erbschaft finanziell unabhängig – ihre Liebe zu Rochester. Sie kehrt nach Thornfield zurück, wo sie das Schloss in Ruinen und den Geliebten nach einem Unfall erblindet und hilflos vorfindet. Sie pflegt ihn gesund, beide finden endlich Ruhe und Geborgenheit.
(Textquelle: Amazon.de)



☻Meine Meinung ☻

Das Buch "Jane Eyre von Charlotte Brontë" ist ein sehr bezauberndes Buch. In der Geschichte geht es um Jane Eyre, die bei ihrer Tante Mrs. Reed wohnt. Doch Mrs. Reed ist eine böse Frau, die Jane gar nicht mag. Deswegen wird sie auf der Lockwood Schule geschickt.
Dort lernt sie sehr vieles. Als sie fertig mit der Schule war… Mehr möchte ich euch eigentlich gar nicht verraten.

Meine persönliche Meinung zu Charlotte Brontë ist, dass sie eine gute Autorin war. Trotz das Sie die Bücher im Jahre 1847 schrieb, sind sie sehr genau und detailliert geschrieben. Bei ihr taucht man wirklich in einer Phantasiewelt ein.In der man sieht, das die Männer früher Gentleman waren, wobei ich nicht denke das sie alle so waren. Bringt Charlotte Brontë es doch nahe. Sie bringt mit ihr Buch auch nahe wie es früher mit den Frauen war. Diese Liebesgeschichte, ist einfach bezaubernd. Die 701 liest man besonders schnell. Da man unbedingt wissen möchte wie es mit, Mr. Rochster oder St. John und vorallem mit Jane Eyre weiter geht.

Fazit. Ihr solltet unbedingt dieses Buch lesen, da es ein bezaubernder Liebesroman ist. Aber nicht zu schnulzige, es hat die perfekte Mischung. Es ist aber eine andere Art von Liebesromanen als man denkt. Sie verzaubert einen und nimmt einen mit auf der Reise mit Jane Eyre. Der Film ist auch sehr gut gemacht.

☻ Meine Bewertung☻

Kommentare:

  1. Huhu! :)

    Oh toll, dass du einen solchen Klassiker liest! Ich hab mir das Buch auch für dieses Jahr vorgenommen und bin schon sehr gespannt. :) Dass deine Meinung so positiv ausfällt, freut mich ungemein und möchte mich das Buch gleich in die Hand nehmen lassen. :) Vielen Dank für die schöne Vorstellung!

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)
    Das ist eine wirklich klasse Rezension. Ich finde es schade, dass solche Klassiker so selten gelesen werden, daer freue ich mich besonders :)
    Ich hab letztes Jahr Sturmhöhe von Emily Bronte gelesen und seitdem stehen auch die Werke von ihrer Schwester Charlotte auf meiner Wunschliste :)
    Liebste Grüße, Krissy
    www.tausendbuecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.