4. April 2013

Atherton 03. Der dunkle Planet von Patrick Carman



Titel:  Atherton 03. Der dunkle Planet
Autor: Patrick Carman
Verlag: Kosmos
Einband:  gebunden
Seitenzahl: 352
Erschienen: 06.08.2012
Preis:  16,95
ISBN 978-3-440-13054-4
Buch kaufen? Hier Kosmos  oder Thalia



Inhaltlich:

Die Welt von Atherton steht am Abgrund. Nachdem die Regierung gefallen ist, es bleibt kaum noch Hoffnung. Aber in der traurigen Dunkelheit des Silos, wo die versklavten Kinder arbeiten, erzählt man sich noch immer die Legende über den klügsten Jungen, der je dort gelebt hat. Der Junge, der sie alle retten könnte. Das ist der Ort, an dem Edgar erschaffen wurde. Nun muss er zur verlassenen Welt seines Ursprungs zurückkehren. Auf den dunklen Planeten, der lange vor Atherton das einzig verlorene Paradies war: die Erde.


(Textquelle Kosmos)


Der erste Satz:
Wenn du Das Haus der Macht oder Die Flüsse des Feuers gelesen hast, das aber schon eine Weile her ist, kann ich dir diese kurze Auffrischung zur Geschichte und den Figuren von Atherton vielleicht nützlich sein.

Genre:
Fantasy



Insgesamt:


Edgar, ist wieder kletterfreudig in diesem Band. Außerdem liebt er Abenteuer und stürzt sich deshalb auch gleich in das nächste. Er macht sich aber auch Sorgen um seine Freunde und würde alles für sie tun. Isabel ist die Starke, sie versucht Geheimnisse mit Samuel zu lüften, während Edgar auf Abenteuerreise ist. Sie hat richtige Stahlnerven, außerdem ist sie mit der Schleuder ausgerüstet. Samuel, kann am besten von den Dreien lesen. Er ist dafür zuständig, außerdem liebt er das Abenteuer, seit er Edgar kennengelernt hat.

Am Anfang ist wieder eine Zusammenfassung von den beiden Bänden, damit man in den letzten Band sehr schnell hineinkommt. Ich finde die Auffrischung ist richtig gut, denn man kann die wichtigsten Ereignisse nachlesen. Außerdem sind vom Autor auch ein paar persönliche Sätze drinnen. Die Schreibweise ist recht flüssig, leicht verständlich und sehr spannend. Ich finde diesen Band am besten von den 3 Teilen. Hier geht es um soviel mehr, außerdem kommen viel mehr Geheimnisse ans Tageslicht, so dass man vieles besser verstehen kann. Ich finde, dass Patrick Carman diesmal den Schwerpunkt verlegt hat. Es geht nicht sehr um Atherton, sondern um den Dunklen Planeten und die Silos. Ich finde es auch super, wie er die Szenen wie z.B. den Kampf zwischen Aufspießer und Vernichter beschrieben hat. Die armen Kinder tun mir voll leid, aber dennoch wurden sie bildlich beschrieben. 

 Fazit: Das ist ein super Abschluss für eine sehr gute Trilogie. Ich finde, diesen Band sogar ein bisschen besser als die zwei zuvor. Man sollte unbedingt diese Trilogie lesen, da diese Dystopie sehr gut geschrieben worden ist. Ich finde die Idee vom Autor sowieso sehr gut, denn wie kommt man auf einen anderen Planeten, der weg von der Erde ist und von Menschenhand erfunden wurden ist. Die Dystopie, ist sehr spannend, lest sie einfach mal.


Meine Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.