20. November 2012

Der Vampir, den ich liebte von Beth Fantaskey



Titel: Der Vampir, den ich liebte
Orginaltitel: Jessica's Guide to Dating on the Dark Side
Autorin: Beth Fantaskey
Verlag:  Arena
Einband: gebunden
Seitenzahl: 440
Erschienen: 06.01.2011
Preis: 16,99
ISBN: 978-3-401-06150-4
Buch kaufen? Hier  Thalia oder Weltbild







Als der umwerfende Lucius Vladescu aus Rumänien an ihrer Schule auftaucht, ahnt Jessica, dass er etwas mit ihrer Vergangenheit zu tun hat, über die sie so gut wie nichts weiß. Aber das, was er ihr eröffnet, ist so unglaublich wie lächerlich: Jessica soll eine Vampirprinzessin sein ... und ist angeblich seit ihrer Geburt mit Lucius verlobt. Viel zu spät erkennt Jessica, wer Lucius wirklich ist und welche Macht hinter ihm steht.
 (Text- und Bildquelle:  Arena Verlag)

 Als ich ihn zum ersten Mal sah, lag ein dichter grauer Nebel über den Feldern.


 Fantasy







An einem Septembertag, am frühen Morgen sah sie ihn zum ersten Mal. Sie wartete an der Stelle, wo die Hauptstraße abzweigt auf den Schulbus. Sie dachte nach, wie lange sie in den 12 Jahren auf den Bus gewartet hatte. Dann plötzlich sah sie ihn. Er stand unter einer Buche, auf der anderen Seite. Die Arme waren um die Brust verschränkt. Die Äste verdeckten ihn fast. Er hatte einen langen schwarzen Mantel an, der wie ein langer Umhang aussah. Als er bemerkte, dass sie ihn anschaute, wusste er nicht ob er gehen sollte oder lieber warten. Sie fühlte sich hilflos, doch dann sah sie den Bus, nur noch 50 Meter entfernt. Plötzlich kam dieser komische junge Mann auf sie zu. Sie hätte schwören können, dass er sie Anatansia genannt hatte. So war ihr Name vor der Adoption. Früher, als sie noch in Osteuropa war. Doch seit sie in Amerika war, hieß sie Jessica Packwood. Aber vielleicht hat sie es sich nur eingebildet, doch dann hörte sie die Geräusche von dem fahrenden Bus. Die Türen gingen quietschend auf. In diesem Moment liebte sie den Bus mit der Linie 23.




Ich fange mal mit Jessica an. Sie hieß zuvor Anatansia. Sie ist ziemlich dickköpfig, sie denkt rational und glaubt deswegen auch nicht an Fabelwesen wie z.B. Vampire. Sie kann wirklich gut kämpfen und kämpft auch um ihr Leben. Lucius ist wegen Jessica da, er wirbt um sie. Er hat wirklich sehr starke Gefühle für sie. Auch wenn er ihr ab und zu weh tut, was ich natürlich nicht gut finde.
Ich muss zugeben, dass ich das Buch von 0 Uhr bis 5 Uhr durchgelesen habe, denn mit der ersten Seite wird man in den Bann von Jessica gezogen. Man muss unbedingt wissen, wie es weitergeht und kann daher das Buch nicht mehr zur Seite legen. Ich persönlich freue mich schon auf den 2. Band des Buches, denn ich muss unbedingt wissen was noch passiert. Die Autorin hat eine Welt erschaffen, die einfach nur bezaubernd ist und einen Wow-Effekt auslöst. Es ist zwar nicht alles gut, denn es gibt auch Kampfszenen. Dennoch finde ich es wirklich sehr gut. Das Buch ist auch leicht zu lesen und es macht auf jeden Fall Spaß. Die Charaktere wurden super ausgearbeitet und gefühlvoll gestaltet. Es regt außerdem die Fantasie und das Träumen an.



Lest das Buch! Das ist traumhaft schön und auch sehr spannend. Es ist einfach die richtige Mischung aus Emotionen und Spannung. Außerdem macht es Spaß dieses Buch zu lesen.





Kommentare:

  1. Schön das dir das Buch so gut gefiel.
    Mich konnte es nicht so begeistern.

    LG May

    AntwortenLöschen
  2. @Drama LeseTips
    Ich fand das Buch nicht schlecht,eher durchschnittlich.

    Fazit

    Kann man gut als Einzelteiler lesen,es ist sehr witzig geschrieben und ein netter Zeitvertreib,aber wenn man ein Buch sucht was einen noch lange im Gedächtnis bleiben soll,sollte man lieber zu einem anderen Buch greifen.
    Die Charaktere sind einem auch nicht immer sympathisch und wirken eher blass und farblos.

    Wenn du meine ganze Meinung wissen möchtest,kannst du sonst hier vorbei sehen

    http://mays-reviews.blogspot.de/2012/09/der-vampirden-ich-liebte.html

    Nimm das aber bitte nicht als Schleichwerbung auf.

    LG May

    AntwortenLöschen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.