4. Juni 2012

Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt von Andrea Schacht





 Titel: Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt
Autor/in: Andrea Schacht
Verlag: INK
Einband: gebunden
Seitenzahl: 381
Erschienen: 09.02.2012
Preis: 17,99
Buch kaufen? Hier  Thalia  oder Weltbild
Leseprobe:  Hier Klicken








Klappentext:
Das Vereinigte Europa im Jahr 2125 ist eine Welt der kompletten Überwachung. Das geschieht nur zum Besten der Bürger, sagt Kyrias Mutter, eine hochrangige Politikerin des perfekt gesteuerten Systems "New Europe". Doch die 17-jährige Kyria möchte endlich erfahren, wie es ist, sich frei zu fühlen. Als sie in Reb, einem jungen Rebell aus dem Untergrund, einen Verbündeten findet, fliehen die beiden auf abenteuerliche Weise aus New Europe und gelangen in ein fernes Reservat. Dort haben sich die Menschen ein bäuerliches Leben wie in längst vergangenen Zeiten bewahrt. Doch schon bald sind die Verfolger Kyria und Reb auf der Spur. Und das ist nicht die einzige Gefahr, denn alle, die sich der Macht von New Europe entziehen, werden von künstlich ausgelösten Seuchen bedroht. Auch Kyria gerät in den Verdacht, die friedliebenden Menschen des Reservats mit einer Masernepidemie zu vernichten. Zum Glück hat Kyria Freunde an ihrer Seite - und einen jungen Rebellen, der ihr Herz berührt ...
(Text- und Bildquelle: Ink )

Der erste Satz:

Über den großen Wandbildschirm liefen im Halbdunkel schreiende Menschen.

Genre:
Dystopie 



Insgesamt:



Ein Scheinwerfer schwankte durch die Gassen. Überall standen uniformierte Amazonen mit gezogenen Waffen. Denen ist es gelungen die gewalttätigen Mitglieder von Subcultura zu vertreiben, da waren sehr Opfer  darunter. Die Tapferen Helden, haben sogar ein Mädchen befreit die angeblich belästig wurden sei. Sie ist nun bei den Ärzten und wird dort untersucht.

 Kyria schaut den Bericht weiter im  TV an, sie sah wie ein junger Mann angeschossen war und keiner hat ihn geholfen. Dann hat der nach seiner Mutter gerufen.

Heute ist Kyria´s großer Tag, sie trägt ein apricot farbendes Gewand. Sie hat heute Geburtstag und wird  17 Jahre alt. Es gab keine große Chance, dass sie noch ihren 18. Geburtstag überlebte. Doch bis jetzt lebt sie ja noch. 

Sie mag Ole sehr, doch eigentlich war das kein guter Umgang meinte ihre Duenna .Zu dieser Geburtstagsfeier sollte auch ein Überraschungsgast kommen. Als Geburtstaggeschenk bekam Kyria von ihrer Mutter eine goldene Kette. 


Am Anfang war Kyria, ein kleines bisschen nervig. Sie war total verwöhnt und dachte sie wäre die Beste. So kam es rüber, fand ich. Aber mit der Geschichte verändert sich auch Kyria im positiven Sinne, sie ändert ihre Ansichten und das finde ich richtig gut. Reb ist eigentlich ein feiner Kerl, er will aber das meiste mit sich selbst ausmachen. Er kämpft sich durchs Leben. Ich finde die Streitereien von Kyria und Reb  eigentlich richtig putzig. 

Die Schreibweise finde ich richtig spannend, flüssig, leicht verständlich und gefühlsvoll. Wobei an manchen Stellen es auch ein wenig lustig war, wegen der Zänkereien. Die Charaktere, Orte und Szenen wurden super beschrieben. Ich konnte mir alles super vorstellen, wie z.B die Flucht.

Ich empfehle jedem das Buch, da es um Macht geht. Es geht auch um Geschlechterkampf, da in diesem Buch ja die Frauen das sagen haben, möchten dass die Männer ändern. Man findet auch beim Lesen nicht das Ende heraus. Außerdem finde ich es sehr gelungen, es ist wie ein Üei. Man kann sich immer wieder neu Überraschen.




Autor/in:
Andrea Schacht, Jahrgang 1956, war lange Jahre als Wirtschaftsingenieurin und Unternehmensberaterin tätig, hat dann jedoch ihren seit Jugendtagen gehegten Traum verwirklicht, Schriftstellerin zu werden. Ihre historischen Romane um die aufmüpfige Kölner Begine Almut Bossart haben auf Anhieb die Herzen von Lesern und Buchhändlern erobert. Andrea Schacht lebt mit ihrem Mann und zwei anspruchsvollen Katzen, Mira und MouMou, in der Nähe von Bonn.

Kommentare:

  1. Tolle Rezension!
    Ich war mir bisher nicht sicher, ob ich das Buch lesen soll, aber jetzt steht es auf meiner Wunschliste :)
    LG
    Maura
    (emotional-life-of-books.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich total spannend an mit dem New Europe... sehr tolle Buchrezension

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezi! :)
    Ich war mir bislang auch nicht sicher aufgrund der eher mittelmäßigen Meinungen. Aber jetzt weiß ich, dass ich es lesen werde :D

    AntwortenLöschen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.