1. Mai 2012

Wenn Fehler Leben kosten von Atul Gawande




Titel:  Wenn Fehler Leben kosten
Autor/in:  Atul Gawande
Verlag:    btb
Einband:   Taschenbuch
Seitenzahl:   300
Erschienen:   12.03.2012
Preis:   9,99
Buch kaufen? Hier Thalia oder Weltbild



Klappentext:
Wir alle sollen Leistung erzielen, und wir alle spüren die Grenzen, die uns Stress, mangelnde Ressourcen und schlechte Arbeitsbedingungen auferlegen. Doch nirgendwo sind die Konsequenzen so gefährlich wie in der Medizin – jede Entscheidung kann Menschenleben kosten, hinter jedem Fall verbirgt sich ein persönliches Schicksal. Ein Blick hinter die Kulissen des modernen Medizinbetriebs von Chirurg und Bestsellerautor Atul Gawande.

(Text- und Bildquelle: Btb)




Der erste Satz:
Vor einigen Jahren, ich stand kurz vor Beendigung meines Medizinstudiums, hatte ich einen Patientin, and die ich mich noch heute lebhft erinnere.





Insgesamt:


Kurz vor seinem Examen, bekam er eine Patientin. Die Patientin hat eine Lungenentzündung, er gab ihr Antibiotika. Damit der Patientin schnell besser geht.  Doch es scheint so, dass diese Tabletten nicht wirken. Als sie einen Tag später fast keine Luft mehr bekommen hat, hat der Stationsarzt sie durch schnelles Handeln gerettet.  Deswegen wollte Atul genauso werden wie der Stationsarzt. Ein paar Jahre später, bekam Atul eine Patientin mit Brustkrebs. Sie ist 64 Jahre alt und heißt Virginia. Sie hätte eigentlich operiert werden sollen, doch dies wurde immer verschoben. Atul hat sich eingesetzt und Virgina wurde operiert. Er hat 3 Grundlagen, die er in diesem Buch besprechen will. Besser gesagt nahe bringen will.
1. geht es um die Hygiene bei den Ärzten und Pflegepersonal!
2. ist das richtige Handeln!
3. Man sollte neuer Sachen Erfinden!


Atul Gewande erklärt die Gesundheitszustände, in den verschiedenen Ländern sehr gut. In Indien sollte jedes Kind geimpft werden, damit die Kinderlähmung sich nicht weiter verbreiten kann. Doch die Helfer schlampten rum, sodass nicht jedes Kind eine Impfung bekam. Die Beispiele werden in diesem Buch sehr gut erklärt. Vor allem, dass es ein Arzt schreibt finde ich gut. Er gibt auch zu, dass er manchmal Sachen vergisst.  Die Schreibweise ist recht flüssig, leicht verständlich. Man findet in diesem Buch sehr viele Informationen. 



Autor/in:
Atul Gawande ist Facharzt für Chirurgie an einer Klinik in Boston. Als Wissenschaftsredakteur veröffentlicht er regelmäßig Beiträge in "The New Yorker". Vor seiner medizinischen Ausbildung an der Harvard Medical School studierte der Sohn zweier Ärzte Philosophie und Ethik. Gawande lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Newton, Massachusetts.

Kommentare:

  1. Das Buch klingt echt gut. Interessant, wobei man über vieles ja schon Bescheid weiß.

    AntwortenLöschen
  2. irgendwie ist die grammatik nicht ganz schlüssig, ich steig da nicht ganz durch... :(

    AntwortenLöschen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.