21. April 2012

BLACKOUT - Morgen ist es zu spät von Marc Elsberg



Titel: BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
Autor/in: Marc Elsberg
Verlag:   Blanvalet
Einband:  gebunden
Seitenzahl:  800
Erschienen:  19.03.2012
Preis:  19,99
Buch kaufen? Hier  Thalia  oder Weltbild
Leseprobe: Hier klicken


Klappentext:
Ist Fortschritt ein Rückschritt? - Die Welt, wie wir sie kennen, gibt es bald nicht mehr. Der Countdown läuft ...
An einem kalten Februartag brechen in Europa alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht, zu den Behörden durchzudringen - erfolglos. Als Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, werden dubiose E-Mails auf seinem Computer gefunden. Selbst unter Verdacht wird Manzano eins klar: Ihr Gegner ist ebenso raffiniert wie gnadenlos. Unterdessen liegt Europa im Dunkeln, und die Menschen stehen vor ihrer größten Herausforderung: Überleben.
Erschreckend realistisch, genau recherchiert, mitreißend erzählt.
(Quelle von Blanvalet Verlag )

Der erste Satz:
Wie ein Verückter riss Piero Manzano das Lenkrad herum, während die Kühlerhaube seines Alfa unbeirrt auf den blassgrünen Wagen vor ihm zuglitt.

Genre:
 Thriller



Insgesamt:

Piero Manzano baut einen Unfall, da plötzlich die Straßenlaternen ausgegangen sind. In ganz Norditalien ist der ganze Strom weg. Und dann in ganz Europa. Valentina Condotto ist System Operator, er ist eigentlich für das System zuständig. Und versucht die ganze Zeit, es neu zu starten! Herwig Oberstätter arbeitet bei YBBS Kraftwerk, dort ist es noch nie passiert. Auch wenn sie das öfters geprobt hatten. Jochen Pewalski ist der Leiter von Europol. Er versucht mit allen zu kommunizieren, außerdem alles zu regeln. Dass, der Strom schnellt möglichst wieder kommt. Ich möchte euch nicht zu viel verraten. Da sonst die ganze Spannung weg ist.

Erstens muss ich mal ein ganz großes Lob an den Autor Marc Elsberg machen. Das Buch ist wirklich sehr gelungen. Ich finde auch das Es in dieser Zeit passieren könnte. Dann hab ich mir gedacht, was macht man, wenn es im Sommer wär? Nicht duschen zu können, kein fließendes Wasser. Das ist die reinste Qual, finde ich. Die Schreibweise ist recht flüssig, leicht verständlich und sehr spannend. Die Hintergründe und verschiedene Szenen finde ich super und realistisch beschrieben. Die Personen sind witzig, können aber auch sofort umschlagen. Ich bin ja total von Piero Manzano begeistert:) Die 800 Seiten gehen auch ganz schnell, zu lesen. Ich empfehle jedem das Buch. Blackout ist der beste Thriller, den ich überhaupt gelesen habe. Kauft es und liest es:)






Autor/in:
Marc Elsberg wurde 1967 in Wien geboren. Er war Kolumnist der österreichischen Tageszeitung "Der Standard" und ist heute freiberuflicher Strategieberater und Kreativdirektor für Werbung in Wien.

Kommentare:

  1. wo ich überhaupt gelesen habe durch den ich überhaupt gelesen habe ersetzen- Fazit

    Das Buch lese ich auch bald hoffe es wird mir gefallen momentan bin ich ein wenig kritisch ^^

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank für die tolle Rezension!
    Herzliche Grüße aus München vom Blanvalet-Team

    AntwortenLöschen
  3. Überraschung :D ! Du hast einen Award bekommen ♥

    http://misspq.blogspot.de/2012/04/mein-2-award.html

    AntwortenLöschen
  4. eine sehr schöne rezi verleihst du eig. auch bücher?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke (: Ich lasse die meistens als Wanderbücher rumwandern

      Löschen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.