27. März 2012

Die Fälscherin von Julia Freidank





Titel: Die Fälscherin
Autorin: Julia Freidank
Verlag:   Verlag Marion von Schroede
Einband:  Taschenbuch
Seitenzahl:  480
Erschienen:  09.03.2012
Preis:  14,99
Buch kaufen? Hier  Thalia oder Weltbild



Klappentext:
Das Lazariterspital in Jerusalem ist die Hölle, in welche die Aussätzigen verbannt sind. Auch für die junge Blanka endet der Zweite Kreuzzug hier.Sie wird zum Sterben zurückgelassen. Jahre später, wieder in Bayern, ist Blanka geheilt. Als ihr Vater erkrankt und Blanka ihr Erbe zu verlieren droht, muss sie im Krieg der beiden grössten Mächte des Mittelalters Partei ergreifen. Um ihre Familie und ihren Herrn zu schützen, fälscht sie im Auftrag Ottos von Freising Urkunden.So wird sie zur heimlichen Kämpferin gegen die aufstrebenden Wittelsbacher. Bis sie sich in Ortolf verliebt, den gefährlichsten Ritter ihrer Feinde.
(Text- und Bildquelle: Verlag Marion von Schroede )

Der erste Satz:
"Vorsicht!" flüsterte der Leichenfledderer.

Genre:
Historie



Inhaltlich:
Eine Leiche wird zwischen Unrat und gelber Schaum, am Ufer gespült. Die zwei haben den Kopf gehoben, als sie den Hufschlag hörten. Sie rannten los, den die Lazarus Ritter kamen. Die Lazarus Ritter pflegten die unheilbaren  Kranken. Bischof Otto von Freising besuchte immer wen. Denn das hatte er die Familie versprochen. Alle Menschen wollten nur pilgern. Blanka kämpft gegen die Krankheit an. Mit ihrem Vater und Bruder war sie pilgern gegangen. Ihre Mutter starb nach ihrer Geburt. Sie wurden gewaltsam von der Familie getrennt, wegen dieser rauen Erhebung an der Wange. Aus hilfloser Wut kratzte und schlug sie auf das Geschwür ein. Es läutet zur Prim, als sie heimlich das Leprose Haus verlassen hat. Das Gesichtstuch ließ sie da. Den Fleck hat sie mit ihrem Haaren versteckt. So ging sie auf der Suche nach ihrem Vater, auch wenn das Risiko besteht, aus der Stadt geprügelt zu werden. (Mehr verrate ich nicht).

Insgesamt:


Blanka ist eine sehr mutige Frau für dieses Zeitalter. Sie riskiert sehr oft ihr Leben, um ihr Land zu beschützen. Ortolf ist ein Ritter vom Feind. Er ist sehr undurchschaubar, er riskiert auch sehr viel. Otto hat Blanka sehr oft geholfen. Ich glaube, er war sogar verliebt. Rupert ist sehr temperamentvoll und macht sehr viele Sachen unüberlegt. Dass es sogar fast sein Leben verlor. Ihr Vater wollte eigentlich beide beschützen, doch er wurde krank.
Die Schreibweise war zuerst gewöhnungsbedürftig, aber danach recht spannend und flüssig. Die Charaktere, Orte und Szenen wurden super beschrieben.
Ich empfehle jedem das Buch, da es mal wirklich was anderes ist. Die Umgangssprache ist nicht so wie bei den anderen Büchern. Das Buch ist für jedem super, der gerne historische Bücher liest oder einfach mal in dem Genre schnuppern will.




Autor/in:
Julia Freidank, geboren 1973, ging in Freising zur Schule. Neben Studium und Promotion absolvierte sie eine Gesangsausbildung. Ihr Hobby, der mittelalterliche Schwertkampf, war eine Inspiration für ihr  erfolgreiches Debüt Die Gauklerin von Kaltenberg. Sie lebt bei München.

Kommentare:

  1. Du wurdest getaggt:
    http://starlight-books.blogspot.de/2012/03/und-schon-wieder-getaggt.html
    Viel Spaß :)

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.